Fußheberschwäche / Fallfuß oder Spastik kann jeden betreffen

Eine Fußheberschwäche hat verschiedene Ursachen wie z.B.:

  • Schlaganfall
  • Infantile Zerebralparese
  • Multiple Sklerose
  • Polio/Postpolio
  • Trauma/Unfall

Mit einer Fußheberschwäche haben Sie keinen sicheren Auftritt mehr ein dynamisches Laufen ist meist schwer bis garnicht mehr möglich.

Ihnen fällt es schwer die Fußspitze zum Körper hoch zu ziehen oder den Fuss Paralel zum Boden zu halten?

 

fussheberschwaeche

 

ORTHESEN VERSORGUNGEN 

 

 

Unterschenkelorthese GoOn

©OttoBock

GoOn

Zum Einstieg und bei einer leichten Einschränkung der Fußhebenden Muskulatur (Fußheberschwäche) reicht die GoOn aus.
Die Orthese kann sowohl mit Schuhen getragen werden, als auch ohne, sie hält den Fuß sicher in einer neutralen Position und verhindert so einen unkontrolierten Auftritt. Ein gehen ohne stolpern ist jetzt möglich.

 

 

 

©OttoBock

Malleo Neurexa Pro

Diese Orthese wird häufig nach einem Schlaganfallleiden eigesetzt, da die Patienten oft nicht mehr richtig die Fußspitze anheben können.
Die Malleo Neurexa Pro ist eine Fußheberorthese und verhindert ebenfalls das stoplern.
Durch Ihren spezielen Aufbau kann die Malleo Neurexa Pro auch einer möglichen oder sich daraus entwickelnden Spazitk entgegen wirken.

 

 

 

Ottobock WalkOn_Unterschenkelorthese

©OttoBock

Walk On

Mit einer dauerhaften Fußheberschwäche sind die Patienten auf ein sicheres Hilfsmittel angewiesen, welches den Fuß führt und hält.
Der Fuß bleibt nicht mehr an kleinen Gegenständen hängen da die Walk On Fußheberorthese die Anhebung des Fußes in der Schwungphase unterstützt. Die Stolper und Sturzgefahr sinkt.

Material: Carbonfaser-Prepreg-Material

 

 

 

WalkOn Flex

©OttoBock

Walk On Flex

Die Walk On Flex hat ähnliche Eigenschaften wie die Walk On.
Haben Betroffene jedoch eine ausreichende Restmuskulatur, bietet  die Walk On Flex Orthese mehr Flexibilität im Knöchelgelenk und Knie.

Material: Glas-Carbonfaser-Gemisch; Outlast

 

 

 

 

WalkOn Reaction

©OttoBock

Walk ON Reaction

Mit einer Fußheberschwäche sind Patienten auf ein sichers gehen angewiesen, ein Hilfsmittel das den Fuß wärend des gehens anhebt.
Genau das macht die Walk On Reaction.
Darüber hinaus unterstützt die Walk On Reaction nicht nur den Fuß sondern unterstützt auch das Kniegelenk.
Auch wenn nur die Fußsenkende Muskulatur betroffen ist können Patienten über die Energierückgabe der Orthese profitieren.

 

 

 

©Fior&Gentz

Knöchel-Fuß-Orthese

Die Funktion des Knöchelgelenks die der Fuß nicht mehr alleine ausführen kann (Anheben) wird durch das Gelenk in der Orthese übernommen.
Je nach Anforderung des Patienten, sind die Orthesen vorkonfektioniert oder werden nach Maß angefertigt.Das Orthesengelenk bietet mehrere Möglichkeiten und Funktionen.
Es kann eine fußhebende Wirkung haben, die Dorsalextension (Streckung des Fußes Richtung Schienbein) und die Plantarflexion (Beugung des Fußes Richtung Boden) beeinflussen.

 

 

 

Die Wirkungsweise von Orthesen

Moderne Orthesen lassen sich sehr genau auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten einstimmen.
Je nach Funktion, Einstellung kann einem Orthesenträger das Gehen erleichtert oder sogar ermöglicht werden.
Eine Orthese wirkt auf den gesamten Körper, auch wenn sie nur Lokal eingesetzt wird. z.B.Rücken- oder Schulterschmerzen sind oft durch ein krankhaftes (pathologisches) Gangbild bedingt und entstehen durch Schonhaltungen.
Eine Ärztliche Behandlung, entsprechende Physiotherapie und eine optimale orthetische Versorgung können ein fast uneingeschränktesLeben ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.